Rettungsschwimmen und Wasserrettung


Harald Johannes Frank in der DLRG

Mitglied in der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft e. V. in Berlin.

Über den Wasserrettungsdienst der DLRG

"Jeder hat sie irgendwann schon einmal gesehen - die "Lifeguards" der DLRG. Sie wachen an den Badestränden im Küsten- und Binnenbereich, halten das wassersportliche Treiben im Auge und greifen ein, wenn Not am Mann ist.

Dies ist die traditionelle Aufgabe in der Wasserrettung, der sich die DLRG seit ihrem Gründungsjahr verschrieben hat und die auch heute noch eine Kernaufgabe darstellt.

Seit den Anfängen der DLRG im Jahr 1913 haben sich erhebliche technologische und gesellschaftliche Änderungen ergeben. Neben der klassischen Tätigkeit des traditionellen Wasserrettungsdienstes an den Badestellen haben sich auch modernere Organisationsmodelle der Wasserrettung mit höherem Technisierungsgrad und höherer Personalverfügbarkeit herausgebildet. Hier sind in erster Linie die Strukturen des öffentlich-rechtlichen Rettungsdienstes mit entsprechenden Wasserrettungskomponenten, aber auch besondere Einheiten für Zwecke des Katastrophenschutzes und der Abwehr von Großschadensereignissen, insbesondere bei Hochwassereinsätzen zu erwähnen."

Quelle: www.dlrg.de/retten/wasserrettungsdienst.html
 

DLRG Wasserrettungsdienst in Berlin – WRS "Tiefehorn" Unterhavel

In guter Erinnerung ist mir die Wasserrettungsstation "Tiefehorn" an der Unterhavel – betrieben vom DLRG Bezirksverband Berlin Steglitz-Zehlendorf.

Impressionen vom Wasserrettungsdienst auf der DLRG Station Tiefehorn - Oktober 2012

Über die Wasserrettungsstation "Tiefe Horn"

"Geographisch betrachtet liegt Tiefe Horn im Bezirk Steglitz-Zehlendorf an der Unterhavel genau dort, wo der große Wannsee und die Havel sich das Wasser teilen - südlich der großen Breite, südwestlich der Insel Schwanenwerder bzw. südöstlich von Kälberwerder, Imchen und Kladow sowie östlich der Pfaueninsel.
[...] Die Wasserrettungsstation Tiefe Horn ist aufgrund des großen Einsatzgebiets eine Schwerpunktstation, die mit zwei Motorrettungsbooten besetzt wird.

Quelle: http://steglitz-zehlendorf.dlrg.de/retten/stationen/tiefe-horn.html
 

Die International Life Saving Federation (ILS)

"The International Life Saving Federation is composed of national aquatic lifesaving organisations (known as Member Federations) from around the world.

Through our own work and that of our Member Federations, we lead the global effort to reduce injury and death in, on, or around the water.

We accomplish this by assisting existing national lifesaving organisations; facilitating and developing a global exchange of drowning prevention and lifesaving information and of best lifesaving practices; helping establish lifesaving organisations in areas of the world where they are needed, but do not exist; acting as the International Federation for lifesaving sport; and cooperating with other international bodies with shared goals."
Quelle: www.ilsf.org/about
 

Mehr zur "International Life Saving Federation" ist zu finden unter www.ilsf.org

Internationales Rettungsschwimmer Zertifikat (ILS Certificates)

Mehr über die Ausbildungsmöglichkeiten und Anforderungen für eine Anerkennung durch die "The International Lifesaving Federation (ILS)" und zu den Zertifikaten selbst ist zu finden unter www.ilsf.org/content/ils-certificates